Eisengehalt mit Roter Beete erhöhen: Die wichtigsten Fragen und Antworten

Rote Beete Eisen
Zuletzt aktualisiert: 24. November 2020

Rote Beete gilt seit vielen Jahrzehnten als Heilkraut bei den verschiedensten Problemen und Krankheiten. Vor allem wegen ihres hohen Eisengehalts landet dieses Gemüse gerne auf dem Teller. Doch enthält Rote Beete tatsächlich so viel Eisen, wie wirkt dieses und welche Vorteile hat Rote Beete überhaupt?

Diese Fragen und noch viele mehr klären wir in diesem Artikel auf. Eisen ist für den lebensnotwendigen Sauerstofftransport in unserem Blut verantwortlich und somit unerlässlich. Sollte hierbei ein Mangel entstehen, sind damit zahlreiche Folgeerscheinungen und Krankheiten verbunden, die du unter keinen Umständen unterschätzen solltest.

Dieser Artikel soll dir die wesentlichen Funktionen von Rote Beete, sowie ihren Eisengehalt näherbringen. Außerdem stellen wir dir vor auf welche Weise du Rote Beete konsumieren kannst.




Das Wichtigste in Kürze

  • Rote Beete enthält neben Eisen die Vitamine A, B und C, zahlreiche Mineralien und Pflanzenstoffe und ist dadurch sehr gesund für den Körper. Bei regelmäßigen Verzehr schützt Rote Beete vor Herz-Kreislauferkrankungen und unterstützt die Blutbildung.
  • Eisen ist eines der wichtigsten Spurenelemente für den Körper. Sie sind für den Sauerstofftransport im Blut verantwortlich und unterstützen gleichzeitig Haare, Haut und Nägel. Ein Eisenmangel kann also zu langfristigen Schäden wie Herzmuskelstörungen führen.
  • Durch die Oxalsäure und die hohe Anzahl an Nitrate kann Rote Beete bei übermäßigen Verzehr gefährlich sein. Vor allem Säuglinge sollten keine Rote Beete konsumieren, da die vorhandenen Nitrate den Sauerstofftransport hemmen und das Baby mit nicht genügend Sauerstoff versorgt wird.

Eisengehalt erhöhen mit Rote Beete: Was du wissen solltest

Bevor wir dir zeigen, auf welche verschiedenen Weise du Rote Beete konsumieren kannst, solltest du dir noch ein Hintergrundwissen über die Wirkung von Rote Beete aneignen.

Daher haben wir dir wichtigsten Fragen rund um das Thema Rote Beete und Eisen aufgelistet und hier für dich ausführlich beantwortet:

Warum ist Eisen für unseren Körper so wichtig?

Eisen ist eines der wichtigsten Spurenelemente für unseren Körper und ist unerlässlich. Es ist nicht nur für den Sauerstofftransport in unserem Körper verantwortlich, sondern es unterstützt Haare, Haut, Muskeln und Nägel und fördert unser Immunsystem.

Eisen hilft den über die Lunge eingeatmeten Sauerstoff in den roten Blutkörperchen an den Blutfarbstoff Hämoglobin zu binden. Das Hämoglobin verteilt den Sauerstoff im gesamten Blut, welches in den Zellen wiederum zur Energiegewinnung genutzt wird.

Rote Beete unterstützt durch das enthaltene Eisen und Vitamin B die Blutbildung.

Ein Eisenmangel macht sich zum Beispiel durch Müdigkeit oder Haarausfall bemerkbar und kann langfristig zu chronischen Krankheiten führen.(1) Die Vorbeugung und Behandlung von Eisenmangel ist daher ein umso wichtiger.

Solltest du einen Eisenmangel vermuten empfehlen wir dir einen Arzt aufzusuchen. Dieser kann deinen Eisengehalt messen und dann anschließend ein für dich passende Behandlung verschreiben.

Wie hoch ist der Tagesbedarf an Eisen?

Der Eisenbedarf von Frau zu Mann ist allgemein sehr unterschiedlich und individuell, da viele verschiedene Faktoren diesen beeinflussen. Da jedoch nur ein Teil der Eisenmenge vom Körper aufgenommen werden kann, ist die empfohlene Menge sehr viel höher:(2)

Alter täglicher Eisenbedarf – Frauen täglicher Eisenbedarf – Männer
1 bis 7 Jahre 8 Milligramm 8 Milligramm
7 bis 10 Jahre 10 Milligramm 10 Milligramm
10 bis 19 Jahre 15 Milligramm 12 Milligramm
19 bis 50 Jahre 15 Milligramm 10 Milligramm
über 50 Jahre 10 Milligramm 10 Milligramm

Vor allem Frauen brauchen in der Regel mehr Eisen als Männer, da sie während der Monatsblutung rund 25 Milligramm Eisen verlieren. Schwangere Frauen brauchen außerdem ca. ein Gramm Eisen mehr pro Tag, da Eisen für die Bildung der lebenden Zellen sowie Nervenzellen benötigt wird. Daher solltest du vor allem in der Schwangerschaft auf deinen Eisenbedarf achten.(3)

Vor allem Kinder sind häufig von einem Eisenmangel betroffen, da ihr schnelles Wachstum und Gehirnentwicklung zu einem hohen Eisenbedarf führt. Daher ist es umso wichtiger, dass der tägliche Eisenbedarf bei Kleinkindern und Kindern gedeckt:(4)

Alter des Kindes täglicher Eisenbedarf in Milligramm (mg)
Säuglinge bis zum Alter von 6 Monaten 4 bis 6 mg
Säuglinge ab 6 Monaten 7 bis 8 mg
Säuglinge ab 12 Monaten Eisenreiche Nahrung

Somit ist Eisen nicht nur ein Schlüsselnährstoff für Neugeborene und Kleinkinder, sondern auch für Erwachsene. Es ist für die Produktion roter Blutkörperchen und Muskelzellen verantwortlich und daher für jeden lebensnotwendig und unerlässlich.(5)

Wieviel Eisen ist in Rote Beete enthalten?

Rote Beete gibt es mittlerweile ein den verschiedensten Varianten zu kaufen. Ganz gleich, ob roh vom Gemüsemarkt, als Saft, Pulver oder in Kapselform. Dabei ist der Eisengehalt meist derselbe und variiert kaum.

Rote Beete enthält pro 100 Gramm rund ein Milligramm Eisen.

Jedoch solltest du beachten, dass beim Kochen von Rote Beete zahlreiche Vitamine verloren gehen können. Daher empfehlen wir dir Rote Beete als Salat oder Smoothie zu verarbeiten, damit alle wichtigen Nährstoffe erhalten bleiben.

Was bewirkt Rote Beete im Körper und welche Vorteile bietet es?

Rote Beete ist ein echter Allzweckkönner und ist in den richtigen Mengen sehr gesund für den Körper. Die enthaltenen Nitrate werden beim Essen durch den Speichel in Nitrite umgewandelt. Diese erweitern die Gefäße, wodurch eine Leistungssteigerung erzielt werden kann.

Außerdem enthält Rote Beete viele verschiedene Vitamine, wie A,B und C. Weiters enthält sie Kalium, Natrium, Kalzium, Magnesium, Phosphor und natürlich viel Eisen, welche krebsschützende Eigenschaften besitzen. Durch das enthaltene Betain, können Herzkrankheiten vorgebeugt werden. Das enthaltene Nitrat senkt deinen Blutdruck.(6)

Bei regelmäßigem Konsum, begünstigt Rote Beete die Bildung der Mitochondrien, die sogenannten Kraftwerke der Zellen. Mitochondrien sorgen dafür, dass du leistungsfähiger bist, langsamer alterst und kurbeln gleichzeitig deinen Stoffwechsel an.

Rote Beete kann bei einem regelmäßigen Konsum gegen folgende Krankheiten vorbeugen:(7)

  • Bluthochdruck
  • Herzmuskelerkankungen
  • Diabetes

Außerdem lässt sich die Rote Beete in jedem Garten problemlos selbst anbauen, da sie keine besondere Ansprüche auf Erde oder Temperatur hat. Daher war sie früher besonders im Winter beliebt und ist aufgrund ihrer einfach Anbauart oft auf dem Teller gelandet.

Wie nimmt der Körper Eisen aus Roter Beete auf?

Beim Essen von Roter Beete wird das Eisen vom Magen-Darm-Trakt aufgenommen.
Der Körper kann 5-15 Prozent des zugeführten Eisens aufnehmen.

Der Rest wird einfach wieder ausgeschieden. Bereits aufgenommenes Eisen kann jedoch nicht abgebaut werden und sammelt sich im Körper an. Dabei unterscheidet man zwischen zwei verschiedenen Eisentypen, die in unseren Lebensmitteln vorkommen:

  • tierisches Eisen: auch Häm-Eisen genannt. Dieses kann vom Darm direkt aufgenommen werden. 20 bis 40 Prozent des enthaltenen Eisens werden vom Körper aufgenommen.
  • pflanzliches Eisen: auch Nicht-Häm-Eisen genannt. Dieses muss vom Darm zunächst umgewandelt werden, damit es anschließend aufgenommen werden kann. Bei pflanzlichen Eisen, worunter Rote Beete fällt, kann nur 3 bis 8 Prozent vom Körper aufgenommen werden.

Abhängig von deinem Eisenspeicher, reguliert dein Körper selbst, wie viel Eisen er auch pflanzlichen Quellen aufnehmen kann. Dadurch verhindert er einen Eisenüberschuss. Da dein Körper jedoch tierisches Eisen in viel größeren Mengen automatisch aufnimmt, kann es bei übermäßigem Fleischkonsum zu einem Eisenüberschuss kommen. Das kann zu vielen chronischen Krankheiten wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder Krebs führen. Außerdem beeinträchtigt der hohe Eisengehalt auch das Immunsystem.(8)

Wann und für wen ist die Einnahme von Rote Beete zur Erhöhung des Eisengehalts geeignet?

Rote Beete eignet sich nur für jene, die einen Eisenmangel haben, sondern für alle die ihren Körper mit ausreichend Vitamine und Mineralstoffe versorgen wollen. Durch ihren hohen Anteil an Vitaminen und Kalium, Natrium und Eisen eignet sich Rote Beete als regelmäßiger Vitamin-Booster.

Vor allem Sportler können durch Rote Beete zahlreiche Vorteile genießen, da sie aufgrund ihrer vielen Vitamine die Durchblutung der Muskeln fördert. Dadurch regeneriert sich der Muskel schneller und ist in kürzerer Zeit wieder leistungsfähig.(9)

Eisengehalt erhöhen mit Rote Beete-2

Bei regelmäßigen Verzehr kann Rote Rübe die Leistungsfähigkeit verbessern.
(Bildquelle: John Arno / Unsplash)

Auch für Vegetarier eignet sich die Rote Beete als optimaler Nährstofflieferant und somit als geeignete Alternative zu Fleisch. Durch ihre Vielzahl an Vitamine und Mineralstoffe deckt die Rote Beete viele tägliche Nährstoffe ab. Mit einer abwechslungsreichen und ausgewogenen Ernährung, kannst du einen Eisenmangel mit Roter Beete vorbeugen.

Aufgrund der Oxalsäure, sollten Personen mit Nierenleiden oder Rheuma auf Rote Beete verzichten, da diese Nierensteine fördern kann. Auch Säuglinge sollten unter keinen Umständen Rote Beete gefüttert werden. Das enthaltene Nitrat verhindert den Sauerstofftransport, wodurch sich das Blut und die Schleimhaut blau verfärbt. Dadurch erlebt der Säugling einen Sauerstoffmangel, was auf Dauer tödlich ist.

Kann es schädlich sein Rote Beete zu sich zu nehmen?

Wie bei so vielen anderen Lebensmitteln auch ist auch bei Rote Beete die Menge von Bedeutung. Wenn du nämlich zu viel Rote Beete zu dir nimmst, kann das für den Körper auch schädlich sein, da diese Rübe wie so viele andere Pflanzen auch zwei ungesunde Inhaltsstoffe beinhaltet:

  • Oxalsäure
  • Nitrat

Typisch für Pflanzen enthält auch Rote Beete auch Oxalsäure. Diese tritt vor allem zusammen als Bindung, sogenannte Oxalate, mit Magnesium, Kalium und Natrium auf. Wenn du zu viel Rote Beete konsumierst, ist der Anteil dieser Oxalate zu hoch und kann nicht mehr ausgeschieden werden und bleiben im Körper zurück. Dadurch können sich Nieren- und Harnsteine bilden.(10)

Rote Beete hat außerdem einen hohen Nitratgehalt. Dieses Nitrat kann durch Bakterien im Speichel oder aber durch falsche Lagerung in Nitrit umgewandelt werden. Nitrite verlangsamen den Sauerstofftransport im Blut und können bei zu hoher Konzentration vor allem bei Säuglingen in den ersten Monaten tödlich sein.(11)

Ist Rote Beete in der Schwangerschaft gefährlich / verboten?

Gerade während der Schwangerschaft hat der Körper einen höheren Eisenbedarf. Somit eignet sich Rote Beete, um einen Eisenmangel vorzubeugen. Neben dem hohen Eisengehalt bietet Rote Beete auch zahlreiche andere Vitamine, wie Vitamin A, B und C. Dadurch unterstützt du nicht nur die Entwicklung des Fötus, sondern kannst auch Krankheiten wie Spina bifida, auch unter “offenen Rücken” bekannt, vorbeugen.(12)

Eisengehalt erhöhen mit Rote Beete-3

Gerade schwangere Frauen und Kinder haben einen erhöhten Eisenbedarf.
(Bildquelle: Richard Jaimes / Unsplash)

Solltest du während der Schwangerschaft also Lust auf Rote Beete haben, kannst du ohne schlechten Gewissen zugreifen und es dir schmecken lassen. Wenn du jedoch versuchst, deinen Eisengehalt wieder aufzufüllen, empfehlen wir dir lieber zu anderen Lebensmitteln zugreifen, von denen dein Körper das Eisen leichter entziehen kann.

In welchen Formen kann ich Rote Beete zu mir nehmen?

Abhängig von der Art wie du die Rote Beete zubereitest, beeinflusst auch wie gut dein Körper das darin vorhandene Eisen aufnehmen kann.(13)

Rote Beete musst du heutzutage nicht mehr roh oder gekocht essen, sondern auch in Pulver oder Kapselform. Außerdem kannst du Rote Beete als Saft trinken und in deinen Smoothie reinhauen.

  • Roh: Rote Beete samt Wurzel findest du mittlerweile in jedem Supermarkt oder Gemüsemarkt. Dabei kannst du sie gekocht oder auch roh essen. Solltest du Rote Beete roh essen, dann achte auf die Menge. Du solltest mehr als 200 Gramm pro Tag nicht essen, da du sonst zu viel Oxalsäure zu dir nimmst und diese sehr gesundheitsschädigend ist.
  • Gekocht: Wer sich aufgrund der Oxalsäure an die Rote Beete nicht herantraut, der kann sie ohne großen Aufwand kochen. Dadurch wird ein Großteil der Oxalsäure ausgeschwemmt, sodass der Säuregehalt bei gekochter geringer ist als bei roher Roter Beete.
  • Saft: Rote Beete Saft kannst du entweder bereits fertig im Kühlregal kaufen oder selber machen. Außerdem ist Rote Beete Saft eine super Alternative zu herkömmlichen Smoothies, da dieser keinen Fruchtzucker und weniger Kalorien enthält. Keine Sorge, das Eisen und die zahlreichen anderen Vitamine bleiben auch als Saft enthalten.
  • Kapsel: Sollte dir der Geschmack von Roter Beete nicht zusagen, kannst du es in Apotheken als Kapseln kaufen. Diese enthalten ein Pulvergemisch aus Rote Beete Pulver und Eisen. Eine Kapsel enthält dabei ca. 4 bis 5 Milligramm Eisen.
  • Pulver: Du kannst Rote Beete aber auch als reines Pulver kaufen. Das Pulver hat jedoch meist kein Eisen angeführt und ist somit nur in geringen Mengen bis gar nicht enthalten. Das Pulver eignet sich perfekt für Smoothies, Shakes oder zum Färben von Lebensmitteln geeignet.

Wie du siehst kannst du Rote Beete in vielen verschiedenen Formen zu dir nehmen. Solltest du jedoch Rote Beete wegen seines natürlich hohen Eisengehalts zu dir nehmen wollen, dann achte bei Kapseln und Pulver auf die enthaltene Eisenmenge. Diese kann nämlich je nach Hersteller und Produkt völlig unterschiedlich ausfallen.

Fazit

Rote Beete ist durch seine zahlreichen Vitamine und Mineralstoffe ein echter Gesundheits-Booster. Mit einem Eisengehalt von rund einem Milligramm pro 100 Gramm, kannst du deinen Eisenspeicher bei regelmäßigen Verzehr auffüllen.

Es ist wichtig, dass du täglich genug Eisen zu dir nimmst. Dieses ist nämlich für den Sauerstofftransport sowie für die Bildung der roten Blutkörperchen verantwortlich. Nur so kannst du dir sicher sein einen Eisenmangel vorzubeugen.

Du solltest Rote Beete jedoch nicht aufgrund ihres Eisengehalts konsumieren, da dein Körper dieses aus tierischen Lebensmitteln wie Fleisch besser und in größeren Mengen herausfiltern kann. Jedoch eignet sich Rote Beete perfekt zur Vorbeugung zahlreicher Krankheiten und fördert die Durchblutung.

Bildquelle: danifoto/ 123rf.com

Einzelnachweise (13)

1. Dahlerup J, Lindgren S, Moum B. Järnbrist och järnbristanemi är globala hälsoproblem [Iron deficiency and iron deficiency anemia are global health problems]. Lakartidningen. 2015;112:DAAE. Published 2015 Mar 10.
Quelle

2. Muñoz M, Gómez-Ramírez S, Besser M, et al. Current misconceptions in diagnosis and management of iron deficiency. Blood Transfus. 2017;15(5):422-437. doi:10.2450/2017.0113-17
Quelle

3. Low MS, Speedy J, Styles CE, De-Regil LM, Pasricha SR. Daily iron supplementation for improving anaemia, iron status and health in menstruating women. Cochrane Database Syst Rev. 2016;4:CD009747. Published 2016 Apr 18. doi:10.1002/14651858.CD009747.pub2
Quelle

4. Joo EY, Kim KY, Kim DH, Lee JE, Kim SK. Iron deficiency anemia in infants and toddlers. Blood Res. 2016;51(4):268-273. doi:10.5045/br.2016.51.4.268
Quelle

5. Cerami C. Iron Nutriture of the Fetus, Neonate, Infant, and Child. Ann Nutr Metab. 2017;71 Suppl 3(Suppl 3):8-14. doi:10.1159/000481447
Quelle

6. Ghasemi A. The Nitrate-Independent Blood Pressure-Lowering Effect of Beetroot Juice: A Systematic Review and Meta-Analysis [published correction appears in Adv Nutr. 2018 May 1;9(3):274]. Adv Nutr. 2017;8(6):830-838. Published 2017 Nov 15. doi:10.3945/an.117.016717
Quelle

7. Clifford T, Howatson G, West DJ, Stevenson EJ. The potential benefits of red beetroot supplementation in health and disease. Nutrients. 2015;7(4):2801-2822. Published 2015 Apr 14. doi:10.3390/nu7042801
Quelle

8. Walker EM Jr, Walker SM. Effects of iron overload on the immune system. Ann Clin Lab Sci. 2000;30(4):354-365.
Quelle

9. Olsson H, Al-Saadi J, Oehler D, Pergolizzi J Jr, Magnusson P. Physiological Effects of Beetroot in Athletes and Patients. Cureus. 2019;11(12):e6355. Published 2019 Dec 11. doi:10.7759/cureus.6355
Quelle

10. Palmieri F, Estoppey A, House GL, et al. Oxalic acid, a molecule at the crossroads of bacterial-fungal interactions. Adv Appl Microbiol. 2019;106:49-77. doi:10.1016/bs.aambs.2018.10.001
Quelle

11. Jones AM, Thompson C, Wylie LJ, Vanhatalo A. Dietary Nitrate and Physical Performance. Annu Rev Nutr. 2018;38:303-328. doi:10.1146/annurev-nutr-082117-051622
Quelle

12. Ormesher L, Myers JE, Chmiel C, et al. Effects of dietary nitrate supplementation, from beetroot juice, on blood pressure in hypertensive pregnant women: A randomised, double-blind, placebo-controlled feasibility trial. Nitric Oxide. 2018;80:37-44. doi:10.1016/j.niox.2018.08.004
Quelle

13. Hurrel, R. & Egli, I. (2010) Iron Bioavailability and dietary reference values
Quelle

Warum kannst du mir vertrauen?

Wissenschaftliche Untersuchung
Dahlerup J, Lindgren S, Moum B. Järnbrist och järnbristanemi är globala hälsoproblem [Iron deficiency and iron deficiency anemia are global health problems]. Lakartidningen. 2015;112:DAAE. Published 2015 Mar 10.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftlicher Artikel
Muñoz M, Gómez-Ramírez S, Besser M, et al. Current misconceptions in diagnosis and management of iron deficiency. Blood Transfus. 2017;15(5):422-437. doi:10.2450/2017.0113-17
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Untersuchung
Low MS, Speedy J, Styles CE, De-Regil LM, Pasricha SR. Daily iron supplementation for improving anaemia, iron status and health in menstruating women. Cochrane Database Syst Rev. 2016;4:CD009747. Published 2016 Apr 18. doi:10.1002/14651858.CD009747.pub2
Gehe zur Quelle
Wissenschaftlicher Artikel
Joo EY, Kim KY, Kim DH, Lee JE, Kim SK. Iron deficiency anemia in infants and toddlers. Blood Res. 2016;51(4):268-273. doi:10.5045/br.2016.51.4.268
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Untersuchung
Cerami C. Iron Nutriture of the Fetus, Neonate, Infant, and Child. Ann Nutr Metab. 2017;71 Suppl 3(Suppl 3):8-14. doi:10.1159/000481447
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Untersuchung
Ghasemi A. The Nitrate-Independent Blood Pressure-Lowering Effect of Beetroot Juice: A Systematic Review and Meta-Analysis [published correction appears in Adv Nutr. 2018 May 1;9(3):274]. Adv Nutr. 2017;8(6):830-838. Published 2017 Nov 15. doi:10.3945/an.117.016717
Gehe zur Quelle
Wissenschaftlicher Artikel
Clifford T, Howatson G, West DJ, Stevenson EJ. The potential benefits of red beetroot supplementation in health and disease. Nutrients. 2015;7(4):2801-2822. Published 2015 Apr 14. doi:10.3390/nu7042801
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Untersuchung
Walker EM Jr, Walker SM. Effects of iron overload on the immune system. Ann Clin Lab Sci. 2000;30(4):354-365.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Untersuchung
Olsson H, Al-Saadi J, Oehler D, Pergolizzi J Jr, Magnusson P. Physiological Effects of Beetroot in Athletes and Patients. Cureus. 2019;11(12):e6355. Published 2019 Dec 11. doi:10.7759/cureus.6355
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Untersuchung
Palmieri F, Estoppey A, House GL, et al. Oxalic acid, a molecule at the crossroads of bacterial-fungal interactions. Adv Appl Microbiol. 2019;106:49-77. doi:10.1016/bs.aambs.2018.10.001
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Untersuchung
Jones AM, Thompson C, Wylie LJ, Vanhatalo A. Dietary Nitrate and Physical Performance. Annu Rev Nutr. 2018;38:303-328. doi:10.1146/annurev-nutr-082117-051622
Gehe zur Quelle
Klinische Studie
Ormesher L, Myers JE, Chmiel C, et al. Effects of dietary nitrate supplementation, from beetroot juice, on blood pressure in hypertensive pregnant women: A randomised, double-blind, placebo-controlled feasibility trial. Nitric Oxide. 2018;80:37-44. doi:10.1016/j.niox.2018.08.004
Gehe zur Quelle
Wissenschaftlicher Artikel
Hurrel, R. & Egli, I. (2010) Iron Bioavailability and dietary reference values
Gehe zur Quelle